Du hast Fragen?
Oder möchtest du mit uns in Kontakt treten?

Dann benutze unser Kontaktformular.
Name:
Geschlecht  weiblich männlich
E-Mail:
Deine Nachricht:
Du möchtest die aktuellsten News zum Thema Fitness, Gesundheit und Lifestyletrends nicht verpassen? Dann klicke hier:
 Kostenlosen Newsletter abonnieren
Wie bewertest Du unser Angebot?
E-Mail-Adresse*:
Was würdest Du verbessern?

Olympisches Muaythai alias Thaiboxen für jedermann

Muaythai_Informationen.pdf - Adobe Acrobat Pro

Muaythai, auch Thaiboxen genannt, ist der Nationalsport  Thailands. Seine Wurzeln reichen bis in das sechste Jahrhundert zurück. Die Sportart vertritt die Werte Ehre, Freundschaft, Tradition, Respekt und Fairplay. Eine spektakuläre Kampfsportart, welche aber auch eine realistische Form der Selbstverteidigung und ein effizientes Fitnessprogramm bietet. Eine neue Trendsportart als Bereicherung des Kursangebotes in Fitness-Studios?

 

Muaythai wird in ca. 130 Ländern der Welt betrieben und ist in den vergangenen 20 Jahren auch in Deutschland immer populärer geworden. Dies lässt sich insbesondere im Breitensport, in dem die Teilnahme an Wettkämpfen nicht imVordergrund steht, feststellen. Muaythai ist seit 2006 vorolympische Sportart – die letzte Hürde der olympischen Anerkennung („Muaythai towards Olympic recognition“) ist die Mitgliedschaft der International Federation of Muaythai Amateur (I.F.M.A.) in der World Games Association, welche bereits signalisiert hat, die I.F.M.A. aufzunehmen.
Muaythai bietet:
· Fitness (Muaythai Crosstraining): Dynamische Trainings liefern schnell Erfolge.
Muaythai Crosstraing baut Muskulatur auf, stärkt das Herzkreislaufsystem und
reduziert das Gewicht deutlich.
· Stärkung von Konzentration, Koordination und Reaktionsfähigkeit.
· Das Training hat einen hohen Spaß-Faktor, denn es ist vielseitig und es wird
entweder in der Gruppe oder zu zweit trainiert.
· Muaythai kann in jedem Alter trainiert werden.
· Selbstverteidigung (Pongkan Tua)

 

 

Über Jahrhunderte und Generationen von den Thailändern weitergegeben und verbessert, bietet Muaythai, im Gegensatz zu
manch anderen Boxsportarten, eine realistische Selbstverteidigung. Es wird trainiert, wie man unbewaffnete und bewaffnete Angreifer außer Gefecht setzen kann. Im Rahmen der Kampagne „Muaythai against Drugs“ sprechen sich die internationalen Muaythai-Verbände International Federation of Muaythai Amateur (I.F.M.A.) und World Muaythai Council (W.M.C.) gegen Drogenkonsum aus und setzen sich mit der Kampagne „Sport Is Your Gang“ für benachteiligte Kinder ein – beide Kampagnen unterstützt der Muaythai Bund Deutschland (M.T.B.D.).

 

Quelle: Muaythai Bund Deutschland e.V.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.5/5 (2 votes cast)


7 × 3 =